12/11/2019

Immobilien-Marketing und Social Media: Onlinemarketing für Hausanbieter

Rund drei Viertel der Deutschen sind bereits online, die dominierende Suchmaschine Google nutzen mehr als 38 Millionen und rund 20 Millionen nutzen Facebook in Deutschland. Die Chancen, dass auch potenzielle Hauskäufer darunter sind, stehen also mehr als gut. Doch wie machen Hausanbieter gezielt und mit möglichst wenig Aufwand auf sich aufmerksam, wie können Interesse und Anfragen generiert werden?

Im “Hausbau Newsletter” von “ImmobilienScout24″ findet sich ein längeres Interview mit dem Immobilien Markting Experten Daniel Görs, in dem er Tipps rund um den gezielten Einsatz von Social Media gibt – und potenzielle Fallstricke aufzeigt.

Welche Rolle spielen soziale Netzwerke im Web 2.0 für Hausanbieter?

Görs: Bei Social Media scheiden sich die Geister, denn der Grat zwischen Geschäft und Ablenkung ist extrem schmal. Wichtig ist, vernetzt zu denken, sich aber nicht zu verzetteln. Im Web 2.0 lauern die Zeitdiebe immer nur einen Klick entfernt. Dennoch erwarten heute Bauherren in spe, dass Hausanbieter auch im Social Web zu finden sind. Mein Rat: Nur auf wenige Networks konzentrieren, die aber regelmäßig und professionell pflegen: Facebook, Google+, Xing – und für die Fotos und Videos der Haustypen Flickr und YouTube einsetzen. Als Social-Media-Zentrale ist ein Blog gut, auf den sämtliche Social-Network- Aktivitäten verweisen – und umgekehrt.

Der Link zum kompletten Interview: Onlinemarketing für Hausanbieter: „Wer nicht wirbt, stirbt – wer nicht kommuniziert, verliert!“

 

Diesen und weitere Blog-Artikel zu Public Relations (PR), Content, Marketing, Digitalisierung und Kommunikation gibt es im Görs Communications Blog auf https://www.goers-communications.de/pr-werbung-beratung/blog

Impressum und Datenschutzerklärung .